Sollte dieses E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
Header Bild Texaid
AUSGABE:
QUARTAL 2/2019
 
IN KÜRZE: Nach wie vor viel Sammelware auf dem Markt +++ hohe Mengen und mindere Qualität drücken auf die Preise +++ TEXAID-Fundraising-Service für Partner
ALTTEXTILIEN MARKTLAGE
Die Alttextilbranche ist aktuell ausreichend mit Alttextilien versorgt. Die starken Sammelmonate im Frühling lassen wieder ein erhöhtes Aufkommen an Textilien erwarten. Das hohe Warenaufkommen führt zusammen mit der vermehrt minderen Qualität der Sammelware bei Sammlern allgemein zu Zurückhaltung und drückt auf die Preise, auch bei kommunalen Ausschreibungen. Tendenziell ziehen kleinere Sammler vermehrt Container ab. Das Erfassungsnetz wird ausgedünnt. Die gestiegenen Mengen an unbrauchbarer Ware führen zu höheren Entsorgungskosten. (Euwid Ausgabe 01.04.2019)

UNSERE PROGNOSE:
Wir gehen für die kommenden Monate bei den Alttextilien von einem weiterhin anwachsenden Warenüberangebot bei gleichzeitig verringerter Qualität aus. Die großen Mengen an unbrauchbarer Ware führen zu erhöhten Entsorgungskosten, einem geringeren Anteil an tragbarer Kleidung und somit zu weiteren qualitätsabhängigen Preissenkungen. Containerstellplätze werden zukünftig noch stärker unter dem Aspekt der Warenqualität beurteilt, ungeeignete Plätze werden aufgegeben.
TEXAID SERVICE
Fundraising und Full-Service bei TEXAID
TEXAID bietet karitativen Partnern einen Fundraisingservice an: Im Fokus stehen der Ausbau bestehender Sammlungen und die damit einhergehenden höheren Einnahmen aus Kleidersammlungen. Mit dem Angebot von «Full-Service» in der Leerung können wir durch unsere Erfahrung in der professionellen Sammlung die gesammelte Warenqualität stabilisieren und dadurch ein höheres Qualitätsniveau sicherstellen, denn unsachgemäß eingesammelte Ware wird künftig nicht oder mit sehr hohen Abschlägen vermarktbar sein. Zusätzlich bietet TEXAID den Service, neue Containersammlungen für karitative Partner aufzubauen. Dazu gehören die Klärung rechtlicher Voraussetzungen, die Suche nach geeigneten Stellplätzen sowie die Einholung von Genehmigungen. Alle diese Leistungen stellt TEXAID ihren Partnern kostenlos zur Verfügung. Mit den zusätzlichen Einnahmen können TEXAID-Partner bestehende Projekte sichern und weiter ausbauen. TEXAID kümmert sich ebenso um alles Organisatorische nach Sammlungsbeginn. Mit attraktiven, marktkonformen Ausschüttungen und kurzen Zahlungszielen profitieren TEXAID-Kunden von kundenfreundlichen Konditionen. Des Weiteren bietet TEXAID Design-Lösungen für individuelle Containergestaltungen an.
IM FOKUS
Fast-Fashion - Teure Schnäppchen
Viele Kleidungsstücke, die für kleines Geld erstanden werden, stellen Textilrecycler vor immer größere Herausforderungen. Das Stichwort: «Fast Fashion» – seit den 2000er Jahren hat sich die Produktion von Textilien weltweit verdoppelt und das meist auf Kosten der Warenqualität. Die Konsequenzen für die textile Sammlung: Die Mengen an entsorgter Kleidung steigen ständig an, die Qualität nimmt ab. Minderwertige Kleidung lässt sich weder verkaufen noch weiterverwerten. Die Folgen: Immer mehr Ware, die letztendlich nur thermisch verwertet werden kann und damit als Müll verbrannt wird. Ein Umdenken ist erforderlich. Textilindustrie, Forschung und Mode-Designer schließen sich zusammen, um gemeinsam nach Lösungen zu suchen. TEXAID unterstützt diesen Prozess in verschiedenen Forschungsprojekten als Know-How-Geber. Mehr dazu
hier
Quelle: Euromonitor International Apparel & Footwear 2016 Edition (volume sales trends 2005-2015); Word Bank, World Development indicators – GD (2017)
TEXAID TIPP
Lkw-Brücken optimiert beladen / Bereinigung der Ware von Störstoffen
Viele unserer Kunden kennen das Thema: Die teils freiwilligen Helfer lasten die Brücken bei der Beladung nicht komplett aus und separieren die Störstoffe unzureichend. Dies führt – insbesondere in einer schwierigen Marktlage – dazu, dass die mit dem Transport verbundenen Kosten nicht mehr in der richtigen Relation zum Warenwert stehen – die Folge ist eine weitere Preissenkung. Die gestiegenen Frachtpreise (Lkw-Maut, Erhöhung Mindestlohn, steigende Kraftstoffpreise) spielen für die Sortierer eine sehr große Rolle. Eine Wechselbrücke sollte, abhängig vom Volumen, im Optimum mit über 9 t Textilien beladen werden. Bei einem Beispiel von nur 7 t Beladung steigen die Transportkosten von 0,098 € auf 0,127 € pro kg. Neben den erhöhten Transportkosten wird durch die Minderbeladung auch die Anzahl der für einen reibungslosen Ablauf benötigten Wechselbrücken massiv erhöht, in unserem leider realistischen Beispiel um ca. 30 %. Hinzu kommen die Kosten durch den Transport von Störstoffen sowie die erhöhte Umweltbelastung mit CO2. So wird es verständlich, dass eine gute Beladung und eine verantwortungsvolle Separierung der Störstoffe notwendig sind, damit die zugesagten Preise eingehalten werden können. Mit unserem «Full-Service» kann diese Problematik vermieden werden. Hier unsere Tipps als Download
TEXAID AKTUELL
Neue Farbe für Container
Seit Oktober 2018 werden die TEXAID-Container kontinuierlich auf die Farbe Grau umgestellt.
TEXAID auf der Copenhagen Fashion Summit
In der dänischen Hauptstadt kamen bei der 10. Copenhagen Fashion Summit Konferenz (15. und 16. Mai 2019) erneut die Branchengrössen zusammen. Auch TEXAID war als Ausstellerin vor Ort und zeigte mit TEXAID Retail Solutions ihre maßgeschneiderten Recycling-Services für die gesamte Textilindustrie – für Retailer, Modemarken, Produzenten und Lieferanten.
Foto: © Copenhagen Fashion Summit
Line
TEXAID Collection GmbH
 Beim Weidige 3, D-99510 Apolda
T +49 (0) 6151 91877-00, F
+49 (0) 6151 91877-01
Sie wollen keinen weiteren Newsletter von uns erhalten? Abmelden