Sollte dieses E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
Header Bild Texaid
AUSGABE:
QUARTAL 3/2019
 
IN KÜRZE: Hohe Sammelmengen +++ Ausdünnung des Containernetzes aufgrund Preisverfalls +++TEXAID setzt auf Kontinuität
ALTTEXTILIEN MARKTLAGE
Nach wie vor besteht ein sehr hohes Sammelaufkommen an gebrauchten Textilien. Der Absatz hingegen ist schleppend. Während der Sommermonate haben viele Sortierwerke urlaubsbedingt geschlossen und nach Beendigung der Betriebsferien ihre Sortierkapazitäten reduzieren müssen. Das Containernetz wurde aufgrund der fallenden Marktpreise ausgedünnt. Die Sammelmenge teilt sich nun auf eine geringere Anzahl an Textilcontainern auf, so dass eine erhöhte Leerungsfrequenz erforderlich wird. Dies kann zu überfüllten Sammelstellen führen. Die rückläufige Ausgabe von Plastiktüten im Handel bedingt einen erhöhten Einwurf von loser Ware. Das mindert die Qualität und erfordert höhere Leistungskapazitäten bei den Sammlern. Tendenziell werden Stellplatzverträge nicht verlängert, Ausschreibungen werden zum Teil ausgelassen. Textilsammler fordern neue Finanzierungsmodelle für die Zukunft. (Euwid Ausgabe 1.08.2019)

UNSERE PROGNOSE:
Das Überangebot an Alttextilien hat sich im vergangenen Quartal weiterhin erhöht. Schlechte Warenqualitäten sind in reichlicher Menge am Markt und sind nur mit teils extremen Preisabschlägen zu platzieren. Gute Qualitäten hingegen bleiben weiterhin gefragt. Aber auch bei hochwertiger Ware ist aufgrund des Überangebots ein starker Preisverfall zu beobachten.
TEXAID INFO
Anstieg thermische Verwertung
In den Bereichen Textilsammlung und Sortierung sind im Lauf der letzten Jahre die Anteile von Müll und unbrauchbaren Textilien stark angestiegen. Die Grafiken veranschaulichen diesen Anstieg der thermischen Verwertung (Verbrennung) in der Sortierung seit 2016. In den letzten drei Jahren erhöhten sich die thermisch zu verwertenden Mengen in Deutschland um über 20 %. Die Zahlen der ersten zwei Quartale für 2019 prognostizieren einen weiterhin starken Anstieg. Hinzu kommen die Anteile, die bereits durch den Entleerer direkt am Container entnommen wurden (gebietsabhängig bis zu 15 % der Gesamtmenge).
TEXAID SERVICE
TEXAID setzt auf Stabilität und Kontinuität
Anhaltend hohe Sammelmengen von Textilien bei gleichzeitig abnehmender Qualität belasten den Alttextilmarkt. Angesichts der angespannten Marktlage setzt TEXAID Zeichen für Stabilität und Kontinuität: TEXAID steht zu langjährigen Partnerschaften mit verbindlichen Verträgen und zuverlässigen Geschäftsbeziehungen. Verträge werden transparent verhandelt und in Absprache aktualisiert. Um Kosten zu sparen, wird das Logistiksystem weiter optimiert. So findet beispielsweise eine strenge Separierung der Störstoffe direkt am Container statt. Dadurch werden unnötige Transporte vermieden und CO2 eingespart. Durch die Einführung einer App wird die Textilsammlung von TEXAID noch effektiver. Um eine optimale Ausschöpfung der Sammelware zu erhalten, werden auch in unseren Sortierwerken die Sortierprozesse und Abläufe kontinuierlich verbessert. Zusätzlich stabilisiert der Verkauf in den eigenen Secondhand-Shops die finanzielle Gesamtsituation.
IM FOKUS
TEXAID-Projektwoche für Schulen
Ca. 26 Kilogramm Textilien werden in Deutschland pro Person/Jahr konsumiert. Davon sind rund 12 kg Bekleidung. Allein bei der Produktion eines T-Shirts können bis zu 11 kg CO2 entstehen. Die Stiftung Pusch hat mit der TEXAID Textilverwertungs-AG in der Schweiz ein Konzept für Projektwochen an Schulen entwickelt, mit dem Schüler/Innen der Mittel- und Oberstufe zum Thema Textilkonsum sensibilisiert werden sollen. Schwerpunkt des modular aufgebauten Dossiers ist das Thema Textilrecycling. Weiter werden Aspekte der Rohstoffgewinnung, der sozialen Problematik und des Konsums beleuchtet. Ziel der drei Module ist es, die Schüler/Innen zu kritischem und bewusstem Denken und Handeln anzuregen. TEXAID hat die Dossiers für Deutschland aktualisiert. Sie sind für Schulen auf Anfrage verfügbar.
TEXAID TIPP
Aktuell: Sammelanleitung «TEXAID sammelt»
Das Problem ist bekannt: Viel zu viel Müll und unerwünschte Anteile werden im Textilcontainer entsorgt. Manches wird aus Gleichgültigkeit eingeworfen, anderes aus Unkenntnis. TEXAID hat daher das Datenblatt «TEXAID sammelt/sammelt nicht» aktualisiert. Es steht ab sofort als Download für unsere Kunden zur Verfügung.

TEXAID AKTUELL
EAD-Familientag in Darmstadt
Auch in diesem Jahr präsentierte sich TEXAID als Partnerunternehmen auf dem Familientag der EAD (Wissenschaftsstadt Darmstadt, Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen) am 14. September in Darmstadt. TEXAID nutzt das beliebte Familienfest, um die Bevölkerung für das Thema der Textilsammlung zu sensibilisieren. Spiele und Informationsangebote lockten erneut viele Besucher an.
Line
TEXAID Collection GmbH
 Beim Weidige 3, D-99510 Apolda
T +49 (0) 6151 91877-00, F
+49 (0) 6151 91877-01
Sie wollen keinen weiteren Newsletter von uns erhalten? Abmelden